Das vorläufige Aus für Fallout Online

Interplay und Bethesda stritten sich vor Gericht, da Interplay angeblich Konditionen begzüglich des Fallout MMO nicht eingehalten hatte. Bethesda hatte die Rechte an Fallout von Interplay erworben - Interplay durfte aber unter bestimmten Bedingungen an einem Fallout Online arbeiten. Ein Gericht hat nun zu Gunsten von Bethesda entschieden und so gehen die Rechte an der Marke Fallout nach Zahlung von 2 Millionen Dollar komplett an Bethesda. Interplay darf zwar noch Fallout, Fallout 2 und Fallout Tactics bis 31.12.2013 weiter vermarkten, aber keine Eigenproduktion mehr entwickeln.

Damit ist das Fallout MMO vorerst auf Eis gelegt. Jetzt könnte nur noch Bethesda einen Online-Ableger entwickeln oder entwickeln lassen.

Quelle: Pressemeldung